Sehr geehrte Damen und Herren der gedruckten und digitalen Presse,

wir freuen uns über Ihre Berichterstattung und geben Ihnen hier drei Textvorschläge in unterschiedlicher Länge.

Selbstverständlich sind Sie uns auch  persönlich sehr willkommen!


Frei gegebene Fotos zum Download finden Sie hier...


PRESSEMELDUNG kurz


„8 am Bach“
Kunstausstellung mit Skulpturengarten bei Weilheim
21. August – 6. September 2020. Geöffnet jeweils freitags und samstags von 15 - 20 Uhr sowie sonntags von 12 - 19 Uhr.
Die Eröffnung findet am Donnerstag 20. August 2020 von 18 - 21 Uhr statt.  „Hof am Mühlbach“,  Wilzhofen/Wielenbach, Mühlenstraße 9. Infos zur Ausstellung, den acht Künstlerinnen und Künstlern sowie zum Rahmenprogramm: www.8amBach.de


PRESSEMELDUNG - mittlere Länge

„8 am Bach“
Kunstausstellung mit Skulpturengarten bei Weilheim
Auf dem ländlichen Anwesen des Musiker-Ehepaares Helge Voit und Anne Voit-Isenberg, auf dem „Hof am Mühlbach“ in Wilzhofen/Wielenbach, Mühlenstraße 9, findet vom 21. August – 6. September 2020 ein Ausstellungsprojekt mit acht Künstlerinnen und Künstlern statt: Mattias Bischoff, Michael Glatzel, Susanne Hauenstein, Johannes Hofbauer, Christof Jenauth, Doris Leuschner, Stefanie von Quast, Helge Voit.
Geöffnet ist die Ausstellung jeweils freitags und samstags von 15 - 20 Uhr sowie sonntags von 12 - 19 Uhr. Die Eröffnung findet am Donnerstag 20. August 2020 von 18 - 21 Uhr statt.
Zur Ausstellung gibt es eine eigene Webseite, auf der sich die Künstlerinnen und Künstler vorstellen. Ankündigungen des - vorwiegend musikalischen - Rahmenprogramms mit verschiedenen Gastkünstlerinnen und -künstlern findet der interessierte Leser dort ebenfalls: www.8amBach.de


PRESSEMELDUNG lange Version

„8 am Bach“
Kunstausstellung mit Skulpturengarten bei Weilheim

Auf dem ländlichen Anwesen des Musiker-Ehepaares Helge Voit und Anne Voit-Isenberg, auf dem „Hof am Mühlbach“ in Wilzhofen/Wielenbach, findet vom 21. August – 6. September 2020 ein Ausstellungsprojekt mit acht Künstlerinnen und Künstlern statt.
Für Mattias Bischoff ist der Akt des künstlerischen Schaffens ein unbekanntes Spiel mit verschiedenen Materialien. Er verleiht Steinen in allen Größen ein geheimnisvolles Leuchten. Hinter den archaisch anmutenden Köpfen des Bildhauers Michael Glatzel, verbirgt sich das Anliegen mit wenigen Linien das Wesentliche auszudrücken. Die Malerin Susanne Hauenstein betrachtet die Welt und das Leben aus vielen Perspektiven. Sie zeigt sowohl sehr stille als auch ornamental-rhythmische Bilder aus unterschiedlichen Werkgruppen. Der Bildhauer und Drechslermeister Johannes Hofbauer verwandelt mit spielerischer Lust den Werkstoff Holz in eine filigrane Leichtigkeit und provoziert es bis an den äußersten Punkt seiner Flexibilität. Christof Jenauth läßt sich in seiner Werkstatt für Metallgestaltung von interessanten Wörtern, Begriffen und Redewendungen zu ausgefallenen Kunstwerken anregen. Für die Bildhauerin Doris Leuschner bildet die scheinbar unbegrenzte Anzahl unterschiedlichster Organismen im Lebensraum Wasser eine unerschöpfliche Quelle an Inspirationen. Stefanie von Quast findet als Bildhauerin und Malerin,  ob auf Leinwand, Steine, Bronze oder Holz, immer wieder hoch motiviert zum Thema "Mensch". Dem Zeichner Helge Voit, dessen Vorliebe der Aktzeichnung gilt, geht es in der Kunst grundsätzlich um Freiheit im schöpferischen Tun. Mit lockerem Strich skizziert er seine Modelle nach der Natur.

Die Eröffnung findet am Donnerstag 20. August 2020 von 18 - 21 Uhr statt. Geöffnet ist die Ausstellung jeweils freitags und samstags von 15 - 20 Uhr sowie sonntags von 12 - 19 Uhr.
Adresse: Hof am Mühlbach, Mühlenstraße 9, 82407 Wilzhofen/ Wielenbach
Zur Ausstellung gibt es eine eigene Webseite mit weiteren Informationen zu den Künstlerinnen und Künstler. Einblicke in die Entstehung ihrer Ausstellung sowie Ankündigungen des - vorwiegend musikalischen - Rahmenprogramms mit verschiedenen Gastkünstlerinnen und -künstlern findet der interessierte Leser dort ebenfalls: www.8amBach.de